taubertal festival 2012 -#ttf12

 

taubertal festival – der wetter-gott rockte auf der eiswiese
das taubertal-festival wird 18! -  
rothenburg ob der tauber – am gestrigen sonntag, den 12. august, ging das 17. taubertal-festival mit viel sonnenschein und guter stimmung zu ende. 17.500 besucher, frenetisch gefeierte auftritte von unter anderem placebo, the boss hoss, beatsteaks, bush und kraftklub, sowie ein rundum friedlicher ablauf sind die bilanz.
leider warf ein tragischer unfall einen schatten auf die ansonsten rundum sonnige veranstaltung: am frühen freitagmorgen stürzte ein 24-jähriger festivalbesucher aus bad homburg einen steinbruch-hang hinunter. der junge mann kletterte aus noch ungeklärter ursache über zwei sicherheitsabsperrungen und zog sich bei dem sturz lebensgefährliche verletzungen zu. die bergung, die gegen 6 uhr morgens erfolgte, gestaltete sich wegen dem unwegsamen gelände als kompliziert und aufwändig. der verletzte wurde mit einem hubschrauber ins klinikum nürnberg gebracht, wo er sich glücklicherweise inzwischen außer lebensgefahr befindet.
„wir haben uns noch während dem festival mit den angehörigen an der stelle getroffen, an der es passiert ist, da diese sich ein bild vom geschehnis machen wollten. dabei konnten wir die gute nachricht erfahren, dass der junge mann außer lebensgefahr ist und auch keine langfristigen gesundheitlichen schäden davontragen wird“, so veranstalter volker hirsch. „das war für mich selbstredend die beste nachricht des ganzen festivals. auch wenn es klar ist, dass der unfall durch eine dumme idee, die wohl aus einer feierlaune heraus entstanden ist, zustande kam und niemanden eine schuld trifft, waren wir natürlich alle geschockt und wünschen dem verletzten alles erdenklich gute.“
bis auf den unfall verlief das open air jedoch sehr friedlich. volker hirsch spricht gar von dem „bislang ruhigsten festival überhaupt.“
„die sanitäter hatten dieses jahr weitaus weniger einsätze als in den letzten jahren“, so hirsch. das gute wetter, die warmen temperaturen und nicht zuletzt das attraktive line up sorgten für gute atmosphäre an allen drei tagen. besondere stimmungs-highlights bei den besuchern waren die energiegeladenen beatsteaks, die berliner großstadt-cowboys von the boss hoss und die derzeit schwer angesagten kraftklub, die am festival-freitag bis 1 uhr morgens den bereich vor der sounds for nature-bühne aus allen nähten platzen ließen. „wir hatten die band einfach schon zu einem zeitpunkt gebucht, als nicht abzusehen war, wie groß sie tatsächlich werden würde“, so hirsch. der bereich vor der bühne wurde aus sicherheitsgründen zusätzlich mit gittern gesichert, der einlass war limitiert. „wir mussten die maßnahme einfach ergreifen“, so hirsch. „wir wissen, dass der ein oder andere fan vielleicht enttäuscht war, weil er so nicht gleich vor die bühne konnte, aber letztendlich betrifft sicherheit immer uns alle und kommt allen gleichermaßen zugute.“
wer sich bereits aufs nächste jahr freut, kann sich dafür auch schon seine tickets sichern: ab sofort ist ein limitiertes kontingent an frühbuchertickets im handel. da es sich 2013 um ein ganz besonderes taubertal-festival handelt, gibt es diese karten auch zu einem sensationellen spezialpreis: 2013 wird das 18. taubertal-festival stattfinden – die veranstaltung wird somit quasi „volljährig“. zu diesem anlass gibt es ab jetzt die ersten 1000 tickets zum vorzugspreis von nur 79 euro – jeder besteller erhält dazu noch ein exklusives festival-shirt.

www.taubertal-festival.de

 

in der bildergalerie seht ihr am anfang zwei herren (volker hirsch und florian zoll) die für das gesamte festival verantwortlich sind und die es auch nunmehr seit 17 jahre geschafft haben mehr als 10.000 besucher nach rotenburg ob der tauber zu locken. die musikauswahl wird jedes jahr neu gewürfelt und es wurden bei der pressekonferenz leise töne verkündet dass nächstes jahr wieder ein internationaler "act", wie dieses jahr "placebo", zu gast sein wird.

die bands die am freitag aufgetreten sind haben wir chronoligisch für euch von oben nach unten eingestellt und beginnen mit: sondaschule, royal republic, broilers, the wombats.

in der nächsten galerie seht ihr placebo und zum schluss der letzte festival tag - sonntag.

am samstag war ich leider wegen einer trauerfeier verhindet und bitte dies zu entschuldigen.

"placebo" aus london beim taubertal-festival 2012

bandgeschichte:

1994 trafen sich brian molko (us-amerikaner/schotte) und stefan olsdal (schwede) zufällig an der u-bahn-station south kensington in london. beide gingen in luxemburg auf dieselbe schule, hatten dort aber kaum kontakt miteinander. brian lud stefan zu einem gig ein, den brian mit seinem damaligen drummer steve hewitt bestritt, woraufhin stefan sehr angetan von den beiden war und auf brians anfrage in die band einstieg. steve hewitt musste zunächst aussteigen, da er noch bei seiner zweiten band breed unter vertrag stand. deswegen holten molko und olsdal sich einen freund von stefan, robert schultzberg, ins boot.
der bandname „placebo“ (lat. „ich werde gefallen“) war dem umstand zu verdanken, dass sich mitte der 1990er jahre mehrere bands nach drogen benannten. um sich davon abzuheben und wegen des klangbildes dieses namens, wählten sie den oberbegriff für scheinarzneimittel bzw. scheindrogen.
im januar 1995 hatten die drei ihren ersten offiziellen auftritt unter dem bandnamen „placebo“ im rock garden in london. im oktober selbigen jahres kam ein plattenvertrag mit „fierce panda“ zustande, und der titel „bruise pristine“ wurde auf einer split-ep 7" zusammen mit titeln einer band namens „soup“ veröffentlicht.

1996 unterschrieb die band einen vertrag bei „deceptive records“ und brachte ihre erste single „come home“ heraus. david bowie wurde auf die band aufmerksam und war so begeistert von ihren demos, dass er sie noch vor erscheinen ihres ersten albums mit auf seine tour einlud.
sechste und letzte album erschien 2009 - "battle for the sun"

link zur website: placebo

international day beim taubertal - sonntag´s auftritte

sonntag: 11 uhr aufgestanden, frühstücken und um 12 uhr ab ins auto und direkt zum letzten tag des festival in rothenburg; angekommen und bei sonnigen 28 grad richtung festivalgelände unterwegs waren nur ein paar fans die meinen weg kreuzten denn die bühne wurde erst ab ca. 17 uhr so richtig gerockt. der tag fing mit der mexikanischen band "panteon rococo" an, danach die gewinner des internationalen musikwettbewerb "emergenza" die band "hurrican love" aus malmö in schweden; um kurz vor 20 uhr die us band "social distortion" und nicht zu vergessen die "beatsteaks" aus berlin die noch einmal so richtig einheizten bis kurz vor mitternacht. rundum war der sonntag ein eher ruhiger tag und es war durchaus möglich sich des öfteren für ein paar minuten von den massen loszureißen.

wir freuen uns auf das nächste festival im august 2013 denn das taubertal-festival wird 18!

weitere info´s unter: www.taubertal-festival.de